Positiv Leben – Auseinandersetzung mit AIDS

Projekttag für Schülerinnen und Schüler am 1. März 2005

Mit Trommeln gegen AIDS – Neue und alte Töne an der Werner-von-Siemens-Schule

Wolfgang Steinmetz, unser Berufsschulpfarrer, hatte die Verbindungen zu Misso und anderen Einrichtungen geknüpft, die sich mit dem Problem und den Folgen von AIDS in der Welt beschäftigten.
„Positiv leben – Auseinandersetzung mit AIDS“ waren der Projekttag am 1.3.2005 an der Werner-von-Siemens-Schule überschrieben.
„Das ist ja krass!“, war nur eine Bemerkung der Schüler, als sie von dem Ausmaß der AIDS-Katastrophe hörten. Jedes Kind der BRD wäre mit HIV-Virus infiziert, würde man die Zahl der infizierten Kinder im Süden Afrikas zu Grunde legen. Fast jede Familie ist in diesem Gebiet von AIDS betroffen, sei es die eigene Familie oder die nähere Verwandtschaft.
Kinder sind sog. AIDS-Waisen, sie müssen oft mit 13 Jahren für das Überleben ihrer kleineren Geschwister sorgen. Da bleibt dann keine Zeit für die Schule.

Wäre noch von dem Groove-Workshop zu berichten. Musik und Trommeln sind eine interkulturelle Verbindung zwischen Nord und Süd. Der Musiker Matthias Schuckel aus Montabaur begeisterte die Schüler mit seine Rhythmen und brachte einen Hauch von afrikanischer Hoffnung in unsere Schule.

Mehr Informationen