Kaddisch für einen Freund

Am 21.4.2015 fand an unserer Schule ein Workshop zum Film „Kaddisch für einen Freund“ statt. Etwa 30 Schülerinnen und Schüler aus den drei am Trialog teilnehmenden Schulen schauten sich den Film gemeinsam bei uns an, um nach einer kurzen Pause über ihre Eindrücke zu sprechen.



„Hauptthema des Films ist der Hass, der das Leben der Menschen vergiftet. Hasserfüllte Vorurteile verhindern normale menschliche Beziehungen und ein verständnisvolles Miteinander. Der Film erzählt die dramatische Geschichte der gegenseitigen Diskriminierung, durch die alle Beteiligten in Lebensgefahr und existentielle Krisen geraten.“ (zit. aus Filmecho/Filmwoche, 6/2012, S. 76)
Frau Dr. phil. Türkan Kanbicak und Herr Manfred Levy vom Pädagogischen Zentrum Fritz Bauer Institut und Jüdisches Museum Frankfurt leiteten den anschließenden Trialog, der sich mit den Fragen befasste, die der Film bei den Schülern aufgeworfen hatte.

Originalbild
Manfred Levy vom Pädagogischen Institut und Schulpfarrer Wolfgang Steinmetz (Mitte)
Originalbild
Interessierte Schülerinnen und Schüler