Projekte der Fachschule für Technik im Schuljahr 2004/2005

Fachrichtung Energietechnik und Prozessautomatisierung

Kistensortieranlage mit 3-Achsen-Kran

Die Kistensortieranlage mit 3-Achsen-Kran sortiert Kisten anhand ihrer Größe. Über ein mit Lichtschranken gesteuertes Förderband werden die Kisten vereinzelt und zur Abholung durch den Kran bereitgehalten. Der Kran erfasst mittels eines pneumatischen Greifers die Kiste, erkennt ihre Größe und sortiert diese, unter Berücksichtigung bereits vorhandener Kisten, auf der entsprechenden Ablagefläche ein. Während des gesamten Sortiervorgangs überwacht der Greifer den korrekten Sitz der Kiste. Das System erkennt die Anzahl der Kisten und gibt diese als Anzeige, mittels Visualisierungssoftware, aus. Die Kisten können in beliebiger Reihenfolge wieder ausgelagert werden.

Teilnehmer:

Peter Klaucke
Sven Büchler
Christian Metz
Marcel Bosch
Andre Pfeifer
Patrick Hüfner

Projektbetreuer:

Uli Becker











Cocktailmischmaschine

Die von uns konstruierte Maschine dient der Zubereitung von unterschiedlich kombinierten Cocktails. Die jeweilige Rezeptur wird über Schalter vorgewählt. Auf dem mit Hilfe eines Motors angetriebenen Schlitten wird das bereitgestellte Glas an den einzelnen Füllbehältern positioniert und mittels einer Pumpe befüllt. Nach Abschluss des Befüllvorgangs wird das Glas zum Mixer befördert und gerührt. An der letzten Station wird jedem Getränk eine Portion zerkleinerte Eiswürfel zugegeben.
Nach dem Transport zur Entnahmeposition steht der Cocktail zum Verzehr bereit.
Dies wird durch ein Signal angezeigt.


Weitere Informationen: http://home.arcor.de/jochen.sulovsky/xplore/

Teilnehmer:

Oliver Bohrer
Bastian Koch
Markus Bauer
Stefan Sulovsky
Sahin Ayilmaz
Mario Zelic

Projektbetreuer:

Uli Becker












Maustauchanlage

Eine vorbereitete Schaumzuckermaus wird durch ein Greifsystem erfasst. Der Greifer taucht sie dann je nach Wunsch in braune oder weiße Schokolade. Nach der Trocknungsphase wird die Maus abgelegt und das System ist für einen neuen Auftrag bereit. Die Erwärmung der Schokolade erfolgt im zweipunktgeregelten Wasserbad. Der Vorgang wird visualisiert. Die Anlage soll über Inlinemodule oder ST - Module angekoppelt werden.


Teilnehmer:

Benjamin Baron
Dominik Fritzel
Zoran Rucevic
Tuan-Huy Nguyen
Marina Golubinska
Özcan Balci
Björn Arndt

Projektbetreuer:

Uli Becker