Startseite

Logo der Werner-von-Siemens-Schule in Frankfurt am Main

Suche

Wandel der Arbeitswelt - Fluch oder Segen?

2. Podiumsdiskussion des Fachbereichs Politik/Wirtschaft

Janine Wissler (Die Linke) und Max Kersting (Start Up-Unternehmer aus Berlin)
Am 10.11.2016 fand die zweite Podiumsdiskussion der Werner-von-Siemens-Schule zu einem Thema statt, das derzeit in allen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen intensiv diskutiert wird. "Digitalisierung - Wandel der Arbeitswelt - Fluch oder Segen?"

So saßen auf unserem Podium eine Vertreterin der Politik (Janine Wissler, DIE LINKE), ein Vertreter der Gewerkschaften (Lion Johannes Salomon, IG Metall), der Wirtschaft (Stefan Ehinger, Elektro Ehinger GmbH) und Max Kersting (Start Up-Unternehmer aus Berlin) und unser Auszubildender (Dennis Wörner, Allianz Global Investors GmbH).

Unsere Gäste erkannten ein großes Potenzial im Zuge des technischen Wandels, wenngleich sie auch auf Risiken für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen aufmerksam machten. So sahen vor allem der Start Up-Unternehmer Max Kersting und und der Auszubildender der Allianz Global Investors Dennis Wörner große Chancen in der Digitalisierung.

Im Publikum wurden dagegen kritische Stimmen laut, die eine dauerhafte Erreichbarkeit und Kontrolle der Arbeitnehmer befürchteten.

Die Frage, ob Vollzeitarbeit zukunftsfähig bleibt, wurde vom Gewerkschafter Lion Johannes Salomon von der IG Metall aufgeworfen. Interessanterweise wurde dabei ein bedingungssloses Grundeinkommen vom Unternehmer Max Kersting favorisiert, was von der Politikerin Janine Wissler von den Linken sofort abgelehnt wurde.


Der Arbeitskreis Politik und Wirtschaft bedankt sich bei seinen beiden Moderatoren, Gästen und Zuhörern für eine engagiert geführte Debatte.

klassische Ansicht